„Wir beten für unsere Patienten und für Euch“- Interview mit Schwester Lux Mary

Interview mit Ordensschwester Lux Mary, Mutter Theresa Haus, Addis Abeba. Ein Krankenhaus, in dem wir eine Trinkwasser-Filteranlage installiert haben. 

Erzähl uns ein bisschen über dich und deine Arbeit hier.

“Ich arbeite für Missionaries of Charity hier im Mutter Theresa Haus seit drei Jahren. Es gibt Schwestern aus Deutschland, Österreich, Polen. Ich selbst komme aus Malta.

Wir sind froh über die Trinkwasser-Filteranlage, denn natürlich können unsere Patienten nicht einfach losgehen und sich Wasser besorgen. Sie sind angewiesen auf das Trinkwasser hier.

Das gefilterte Wasser leistet ganz sicher einen wichtigen Beitrag zur Gesundung.”

An der frischen Luft tanken viele Patienten etwas Kraft.

Was ist deine Motivation, das hier zu tun?

“Jesus. (lacht) Ich glaube, Jesus hat mich hier hingeschickt. Es ist eine Arbeit mit teilweise schweren Schicksalen, die uns nahe gehen.

Aber wir wissen, dass wir das Richtige tun mit der Hilfe Gottes. Wir bringen das Licht zu denen, bei denen es nicht scheint.”

Auch Schwester Janina durften wir kennenlernen. Zusammen mit Schwestern aus der ganzen Welt arbeitet sie im Krankenhaus in Addis Abeba.

Was gibt dir immer wieder Kraft?

“Weißt du, sie kommen hier hin in Armut, Krankheit, mit Schmerzen. Sie haben ihre Würde verloren. Und wir geben ihnen ihre Würde zurück.

Wir versorgen sie, schenken ihnen Aufmerksamkeit und Pflege. Wir beten für sie und für Euch!”

Danke für deine Worte, liebe Schwester Lux Mary. Alles Gute für Euch und für Eure Arbeit. Bis bald!

Kontakt

Axel Müller
Email schreiben
Kathrin Anderseck
(Email schreiben)